Peer-Mentoring Programm (PMP)

Ziel
Allgemeines Problem der MINT-Studiengänge sind die hohen Abbrecherquoten. Um diese positiv zu beeinflussen, wurde das Peer-Mentoring Programm (PMP) in Leben gerufen. Es zielt darauf ab, StudienanfängerInnen den Transit von der Schule in die Universität zu erleichtern und ihnen methodisch dabei zu helfen, den Studienalltag zu meistern. Hierzu bilden sich Gruppen aus maximal 15 Mentees, die sich innerhalb des ersten Semesters jeweils wöchentlich mit einem Mentorenteam treffen, um aktuelle Probleme zu besprechen und Erfahrungen sowie Tipps auszutauschen. Das Programm soll den Mentees Möglichkeiten zur sozialen Vernetzung sowohl mit direkten als auch studienälteren KommilitonInnen ermöglichen und eine Plattform zur akuten Problembehandlung/-vorbeugung sein.

Themen
Im ersten Semester treten gerne Unsicherheiten hinsichtlich Studienordnung, Prüfungsablauf und das Zeit versus gute Vorbereitung-Dilemma auf. Daher zählen zu den Themen des PMP unter anderem:

  • Studienverlaufplan
  • Prüfungsvorbereitung
  • Auslandsstudium, Aussichten nach dem Studium
  • Studienfinanzierung
  • Arbeiten im Labor
  • Hochschulpolitik
  • Werkzeuge (LaTeX, Chemdraw, Word)

Selbstverständlich gibt es auch viel Gelegenheit, den Studienalltag hinter sich zu lassen und Luft zu schnappen – zum Beispiel bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier der Mentorate. Schließlich lernt man seine Kommilitonen bei solchen Gelegenheiten am besten kennen!

MentorIn werden
Du warst selbst mal ein Mentee und/oder möchtest deine gesammelten Erfahrungen seit dem ersten Semester weitergeben? Du studierst im 2. oder 4. Semester und kannst drei Tage der vorlesungsfreien Zeit abzwacken, um den Vorbereitungsworkshop zu besuchen? Du bist gern unter Leuten? Dann bewirb dich als Mentor für das Institut der Chemie! Am Besten suchst Du dir einen Partner, mit dem Du dir die Zusammenarbeit vorstellen kannst, und Ihr schickt eine E-Mail an Sarah (hansensq(ät)hu-berlin.de) mit einem kleinen Schreiben zu eurer Motivation oder sucht sie in der Fachschaft auf. Ihr erhaltet jeweils 5 Credits für das Halten eines Mentorats und lernt wichtige Kompetenzen in Bezug auf das Halten von Vorträgen, die Euch im weiteren Studienverlauf zugute kommen.